Home

|> Tafel-Konzept

Tafel-Team Krumbach

Aktuelles - Die Tafel im Blickpunkt

Kontakt/Impressum

Das Tafel-Konzept: Eine Brücke bauen zwischen Überfluss und Mangel

Der Gedanke, dass in Deutschland täglich Lebensmittel vernichtet werden, obwohl sie qualitativ in Ordnung sind, vielleicht nur kleine Schönheitsfehler aufweisen oder nahe am Verfallsdatum sind, hat uns nicht mehr losgelassen und führte 2005 zur Gründung des Offenen Tafelkreises Krumbach. Mittlerweile geben wir einmal wöchentlich, je nach Verfügbarkeit, eine bunte Mischung aus Brot, Gemüse, Obst, Milchprodukten und wichtigen Grundnahrungsmitteln wie Nudeln, Reis etc. an wirtschaftlich benachteiligte Menschen aus.

Montags gehen unsere Fahrer auf Tour und sammeln bei Supermärkten, Bäckereien, Metzgereien, Molkereien und ähnlichen Betrieben die Lebensmittelspenden ein. Dienstags ab 8.00 Uhr bereitet ein Team, bestehend aus etwa 6-8 HelferInnen, den Ausgabenachmittag vor. Das bedeutet, es wird eine lange Tafel aufgestellt, die erhaltenen Lebensmittel werden geputzt, sortiert und appetitlich in roten Kisten sowie Kühlboxen für verderbliche Waren aufgebaut. Ab 17 Uhr können dann die Kunden nach Vorlage ihres persönlichen Tafelausweises sowie nach Zahlung des symbolischen Beitrags von 1 € je erwachsene Person (Kinder frei) die Waren abholen. Taschen müssen mitgebracht werden.

Wer kann einen Tafelausweis beantragen?

Unabhängig von Konfession und Nationalität sind grundsätzlich alle Bürger unterstützungsberechtigt, die einer der folgenden Gruppen angehören:
  1. Hartz IV - Empfänger

  2. Menschen, die Bezüge nach §53 AO (SGB 2) erhalten

  3. Familien, Alleinerziehende oder Rentner mit einem Haushaltseinkommen unter
    Hartz IV-/Sozialhilfeniveau


Die soziale Notlage muss durch offizielle Dokumente nachgewiesen werden.
 
Offener Tafelkreis Krumbach e.V. · D-86381 Krumbach · Email: info@offener-tafelkreis-krumbach.de